Category Akku

5 Dinge, die die Akkulaufzeit Ihres Smartphones beeinträchtigen können

Sie fragen sich, warum die Akkulaufzeit Ihres Handys so schnell reduziert wird? Dieser Beitrag hilft Ihnen dabei, dies herauszufinden. 5 verschiedene Dinge könnten Sie verbessern, um Ihre Akkulaufzeit zu verlängern!

1 Ihre Helligkeitsstufe ist zu hoch

Obwohl es einfach ist, ist es wichtig zu wissen, dass Ihre Helligkeitsstufe einen großen Einfluss darauf hat, wie lange Ihr Telefon hält. Das Einschalten der automatischen Helligkeit hilft, die Akkulaufzeit zu erhalten, da sie die Helligkeit in dunkleren Umgebungen verringert, ohne dass Sie daran denken müssen, dies manuell zu tun.

Bei den meisten Android-Telefonen finden Sie die Einstellung für die automatische Helligkeit in der Kategorie „Anzeige“ in Ihrer Einstellungs-App. Bei iPhones müssen Sie zuerst zum Abschnitt „Eingabehilfen“ und dann zu „Anzeige“ gehen.

Zusätzlich zum Einschalten der automatischen Helligkeit können Sie auf den meisten Smartphones auch die Darstellung von „Hell“ auf „Dunkel“ ändern. Die Standardeinstellung ist „Hell“, aber durch das Umschalten auf das dunkle Erscheinungsbild können Sie ein wenig Akkulaufzeit sparen.

2 Apps im Hintergrund reduzieren Ihre Akkulaufzeit

Stellen Sie immer sicher, dass Sie eine App vollständig schließen, wenn Sie sie nicht mehr verwenden, anstatt sie nur zu minimieren. Sie sollten auch in die Einstellungen gehen und überprüfen, welche Apps Ihre Akkulaufzeit am meisten verbrauchen. Wenn Sie eine App entdecken, die die Akkulaufzeit Ihres Telefons belastet, die Sie aber nur selten oder seit längerer Zeit nicht mehr verwenden, läuft diese App wahrscheinlich im Hintergrund. Um Ihre Akkulaufzeit zu überprüfen, gehen Sie zum Abschnitt Akku in den Einstellungen.

Auch wenn Sie keine unerwarteten Apps haben, die Ihren Akku verbrauchen, ist es gut zu wissen, welche Apps Ihren Akku am schnellsten verbrauchen, wie z. B. Ihre Spiele-Apps, damit Sie wissen, welche Apps Sie vermeiden sollten, wenn Sie Ihr Telefon am meisten brauchen.

3 Sie haben zu viele Push-Benachrichtigungen eingeschaltet

Überraschenderweise können Popup-Benachrichtigungen auf Ihrem Start- oder Sperrbildschirm dazu führen, dass sich Ihr Akku schneller entleert. Wenn die Kategorie Start- und Sperrbildschirm in Ihrem Akkuverbrauchsbericht relativ hoch ist, sollten Sie die unwichtigsten Benachrichtigungen entfernen, z. B. für Spiele oder Nachrichtenseiten, die Sie nicht oft lesen. Gehen Sie zum Abschnitt „Benachrichtigungen“ in der App „Einstellungen“, um Ihre Popup-Benachrichtigungen zu verwalten.

4 Aktivierung von Standortdiensten reduziert Ihre Akkulaufzeit

Einer der größten Akkufresser ist GPS. GPS wird zwar häufig mit Navigations-Apps in Verbindung gebracht, aber das ist nicht die einzige Zeit, in der GPS auf Ihrem Smartphone verwendet wird. GPS wird auch für alle Apps verwendet, die Ihren Standort verfolgen, was in der Regel die meisten sind. Ein nützlicher Trick zur Erhaltung der Akkulaufzeit besteht darin, zu regeln, wann Apps Ihren Standort verfolgen dürfen, wenn überhaupt. Obwohl Sie die Ortungsdienste wahrscheinlich nicht ganz deaktivieren möchten, können Sie die Nutzung auf jeden Fall reduzieren.

In den Einstellungen können Sie festlegen, welche Apps Ihren Standort verfolgen können und wie häufig sie dies tun dürfen. Die spezifischen Optionen für Standortdienste variieren je nachdem, ob Sie ein iPhone oder ein Android-Gerät haben, aber Sie können die verfügbaren Einstellungen im Abschnitt „Datenschutz“ für das iPhone und im Abschnitt „Berechtigungen“ für das Android-Gerät steuern.

5 Sie lassen Ihr Telefon für Hotspots roamen, wenn Sie nicht im Wi-Fi sind

Wi-Fi schont die Batterielebensdauer Ihres Telefons besser als Mobilfunkdaten, verwenden Sie also immer Wi-Fi, wenn Sie können. Wenn Sie jedoch nicht im WLAN sind, sucht Ihr Telefon so lange nach Hotspots, bis Sie sich wieder mit einem WLAN-Netzwerk verbinden, was den Akku schnell entladen kann. Um zu vermeiden, dass Ihr Akku durch Hotspot-Roaming entladen wird, schalten Sie Ihr WLAN aus, wenn Sie nicht verbunden sind. Stellen Sie nur sicher, dass Sie es wieder einschalten, wenn Sie sich an einem Ort befinden, an dem Sie wieder eine Verbindung herstellen können. Sie können auch den Flugzeugmodus aktivieren oder Ihr Gerät sogar ganz ausschalten, wenn Sie es nicht benötigen, um die Akkulaufzeit so lange wie möglich zu erhalten.

Folgende Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren

Wie können Sie die Datenverbindung eines Telefons schneller machen?

iOS vs. Android: Technische Aspekte im Vergleich

Mit dem Mobiltelefon spielen vorm Schlafengehen: schädliche Wirkung